0211 4082 4099

Problemlösungen: FritzBox als Telefonie-Ziel

Sie nutzen Ihre FritzBox mit der Tele2 Cloud-Telefonie als Router zur Anbindung Ihrer IP-Telefone oder direkt als Telefonie-Ziel und haben Probleme? In dieser Anleitung erhalten Sie Hilfestellungen zu möglichen Verbindungsproblemen oder Problemen mit der Telefonie über die FritzBox in Verbindung mit Tele2.

Nutzen Sie Ihre FritzBox als Router und übertragen Sie darüber die Internetverbindung an Ihre IP-Telefone, erhalten jedoch keine Verbindung zur Tele2 Telefonanlage, so stellen Sie zunächst, wie folgt beschrieben, eine Portweiterleitung ein.

Bitte beachten Sie, dass auf Ihrer FritzBox stets die aktuellste Firmware installiert sein sollte. Eine Anleitung hierfür finden Sie auf der AVM Webseite.

Bitte rufen Sie zunächst die Login-Seite Ihrer FritzBox auf.

  1. Geben Sie das Kennwort Ihrer FritzBox ein.
  2. Klicken Sie anschließend auf Anmelden.
  1. Wählen Sie zunächst die „erweiterte Ansicht“ aus. Diese finden Sie unter dem „Drei-Punkte-Symbol“.
  2. Anschließend klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FritzBox auf "Telefonie".
  3. Nun wählen Sie unter diesem Reiter den Punkt "Eigene Rufnummern" aus.
  4. Jetzt klicken Sie bitte auf "Anschlusseinstellungen".
  5. Aktivieren Sie die Option "Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten".
  6. Wählen Sie bei „Portweiterleitung aktiv halten alle“ "30 Sekunden" aus.
  7. Zum Speichern der Einstellungen klicken Sie auf "Übernehmen".
  1. Bitte klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FritzBox auf "Heimnetz".
  2. Wählen Sie hier "Heimnetzübersicht" aus.
  3. Anschließend klicken Sie auf den Tab "Netzwerkverbindungen".
  4. Neben dem jeweiligen Gerät klicken Sie bitte auf die Schaltfläche mit dem Stiftsymbol (Bearbeiten).
  1. Aktivieren Sie die Option "Selbstständige Portfreigaben erlauben".
  2. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Bei der Tele2 Cloud Telefonanlage haben Sie außedem die Möglichkeit, Ihre FritzBox als Ziel zu hinterlegen und so über diese zu telefonieren. In Ausnahmefällen kann es zu Verbindungsproblemen zwischen Ihrer FritzBox und der Tele2 Telefonanlage kommen. Eine Möglichkeit zur Behebung von Verbindungsproblemen zwischen FritzBox und Tele2 Telefonanlage kann die Eintragung eines festen DNS-Servers darstellen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Loggen Sie sich auf der Oberfläche der FritzBox ein. Geben Sie dazu "fritz.box" in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Sie gelangen dann auf die Übersichtsseite der FritzBox. Klicken Sie in der linken Navigationsübersicht auf "Internet". Weitere Menüpunkte öffnen sich.
  1. Klicken Sie nun auf "Zugangsdaten".
  2. Wählen Sie auf der sich öffnenden Seite den Tab "DNS-Server" aus.
  3. Wählen Sie im unteren Bereich "DNSv4-Server" "Andere DNSv4-Server verwenden" aus.
  4. Geben Sie dann in den oberen Feldern folgendes ein: 8.8.8.8
  5. Bei den unteren Feldern tragen Sie bitte folgendes ein: 8.8.4.4
  6. Klicken Sie im Anschluss auf "Übernehmen".

Eine Verbindung der FritzBox mit der Cloud Telefonanlage von Tele2 sollte nun erfolgen. Bei weiteren Problemen hilft Ihnen der Tele2 Support gerne weiter.

Die FritzBox bietet die Möglichkeit, die Verbindung von IP-Telefonie im Heimnetz zu unterbinden. Insbesondere bei Routern, die durch den Internetanbieter zur Verfügung gestellt werden (gebranded), kann es vorkommen, dass diese Voreinstellung konfiguriert wurde. Sollte Ihre FritzBox offline bleiben (als Ziel in der Telefonanlage) und auch die Eintragung des DNS-Servers (s.o.) keine Abhilfe schaffen, so prüfen Sie bitte diese Einstellung. 

  1. Navigieren Sie in Ihrer FritzBox zum Punkt "Telefonie".
  2. Klicken Sie auf "Eigene Rufnummern".
  3. Wählen Sie hier den Reiter "Anschlusseinstellungen".
  4. Scrollen Sie zum Punkt "Sicherheit". Hier sehen Sie den Haken bei "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden". Bitte entfernen Sie den Haken.
  5. Klicken Sie auf "Übernehmen".

Nutzen Sie Ihre FritzBox als Ziel und interne Gespräche sind nicht möglich? Haben Sie mehrere Ziele in der FritzBox eingerichtet, so können Sie über die im Tele2 Adminbereich interne Durchwahl für interne Gespräche nutzen. Auch, wenn verschiedene FrizBoxen als Ziele dienen, sind diese über die jeweilige interne Durchwahl zu erreichen. 

Um die korrekte Anwahl zu ermöglichen, ist es notwendig, dass Sie Einstellung zur automatischen Vorwahl zurücksetzen, da diese sonst der internen Durchwahl vorangestellt wird und nicht mehr als interne Durchwahl erkannt wird. 

Beispiel:

Anstelle der gewählten Durchwahl 66 wird die Nummer 0221 66 gewählt. Dass es sich um eine interne Kurzwahl handelt, wird nicht erkannt. 

Damit Sie über die interne Kurzwahl interne Gespräche mit der FritzBox führen können, müssen Sie die automatische Einsetzung des Präfixes (Vorwahl) ausschalten. Navigieren Sie dazu in die Einstellungen Ihrer Rufnummern und deaktivieren Sie die Vorwahl-Konfiguration. Wählen Sie dazu unter "Rufnummernformat" bei den Vorwahlen "Ohne" aus.

Wichtig: Sie müssen ab diesem Zeitpunkt bei ausgehenden Gesprächen jederzeit die Ortsvorwahl vorwählen. Möchten Sie dies nicht und richten Sie die automatische Vorwahl ein, so sind interne Gespräche über die interne Durchwahl nicht möglich.