0211 4082 4099

SIP-Trunking

SIP ist die Kurzversion von "Session Initiation Protocol" und bezeichnet ein Netzprotokoll, welches zum Verbindungsauf- und -abbau, sowie der Steuerung eines IP-basierten Telefonats zweier oder mehrerer Teilnehmer dient. Das englische Wort Trunk bedeutet übersetzt Strang und meint in diesem Zusammenhang die Bündelung mehrerer Sprachkanäle in einem Strang. Bei der herkömmlichen IP-basierten Telefonie erhält jedes SIP-Telefon eine Rufnummer und einen zugehörigen Zugangscode, um diese zu verwalten. Nachteil dabei ist, dass die Verwaltung der Endgeräte durch eine Vielzahl von einzelnen Benutzernamen und Kennwörtern erschwert wird. Beim SIP-Trunking werden ganze Rufnummernblöcke vom Provider zugewiesen, wodurch viele einzelne Rufnummern durch nur einen einzigen Zugangscode verwaltet werden können. Zudem erhält der Benutzer eine bestimmt Kapazität an Sprachkanälen die gleichzeitig aufgebaut werden können, wodurch gleichzeitig mehrere Gespräche geführt werden können.